Seit 1. Januar 2019: Lottogewinne steuerfrei bis zu einem Freibetrag von CHF 1 Mio.

Wer einen Lottogewinn erzielt, hatte diesen bis anhin (d.h. unter der bis Ende 2018 geltenden Gesetzeslage) grundsätzlich voll zu versteuern (wobei die Einsatzkosten zum Abzug gebracht werden konnten). Seit dem 1. Januar 2019 sind Lottogewinne bis zu einem Freibetrag von CHF 1 Mio. steuerfrei.

Die CHF 1 Mio. sind als Freibetrag zu verstehen: Beträgt der Gewinn beispielsweise CHF 2 Mio., so kann der Freibetrag von CHF 1 Mio. in Abzug gebracht werden und nur der Nettogewinn von CHF 1 Mio. ist zu versteuern.

Nach wie vor steuerfrei sind ausserdem Gewinne, welche in Spielbanken (Kasinos, Kursäle) erzielt werden. Werden derartige Gewinne allerdings online erzielt (d.h. bietet die Spielbank online Geldspiele an und wird dabei ein Gewinn erzielt), so sind solche Gewinne neu ebenfalls ab einer Höhe von CHF 1 Mio. zu versteuern (analog den Lottogewinnen).

Gewinne, die bei Wettbewerben erzielt werden, welche Medienunternehmen veranstalten (z.B. Tipp-Spiel in einer Fernsehsendung) oder die eine Verkaufsförderungsmassnahme darstellen (z.B. Wettbewerb auf einer Cornflakes-Verpackung, bei dem ein Ski-Weekend gewonnen werden kann), sind bis zu einer Freigrenze von CHF 1‘000 steuerfrei. Freigrenze bedeutet: Beträgt der Gewinn CHF 1‘500, sind die gesamten CHF 1‘500 zu versteuern, nicht nur CHF 500.